Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d68f7/wp-content/plugins/wpseo-Jan-2011/wpseo.php on line 14
Backlinks :: pro webwork blog

Artikel-Schlagworte: „Backlinks“

Wie wichtig ist der Pagerank?

Nachdem nun wieder ein kleines Pagerank Update durch ist und ich im Artikel “9 effektive SEO Techniken” angekündigt habe, demnächst einen Artikel über den Pagerank zu schreiben, ist es heute soweit.

Ist der Pagerank wichtig oder zu vernachlässigen?

Um es gleich vorweg zu sagen: der Pagerank ist wichtig. Seit Jahren versuchen SEO`s immer wieder, die Bedeutung des Pageranks klein zu reden. Ob es die Angst vor der Nichtkontrollierbarkeit ist oder schlicht und einfach Trotz entzieht sich meiner Kenntnis.

Tatsache ist aber; hätten sie mit ihrer These recht, könnten wir das gesamte Kapitel SEO schließen und für unwichtig, respektive unnötig erklären. Der Pagerank sei unwichtig, so heißt es. Meist wird dann im Nachsatz noch “jedenfalls nicht mehr so wichtig wie früher” angefügt.

Ist das so? Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich einmal vor Augen halten, was der Pagerank eigentlich darstellt. Diesen Beitrag weiterlesen »

kostenloses eBook – Geld verdienen im Internet

Vieles was man im Internet bekommt, ist kostenlos und genauso vieles ist dann leider auch umsonst. Eine erfreuliche Ausnahme stellt das kostenlose eBook Geld verdienen im Internet von Downloads kostenlos dar.

Es ist zwar schon etwas älter, wird aber durch permanente Aktualisierungen auf dem Laufenden gehalten. Das eBook selbst ist kostenlos. Die Updates gibt es allerdings nur, wenn man sich registriert.

Die Aufmachung

Nach meinem Empfinden ist es angelehnt an die bekannten, kostenpflichtigen eBooks, die man aus diesem Bereich kennt. Jedoch ohne den Eindruck zu vermitteln, dass irgendwo abgeschrieben wurde. Im Gegenteil, einige der dort dargestellten Techniken habe ich so noch nirgends gefunden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Kostenlose Backlinks und zusätzliche Verkaufschance

Jeder der mit seinem Blog oder der Homepage Geld verdienen will, braucht Backlinks. Da die meisten Linktausch-Programme aufgrund der schlechten Google Wertung von vornherein ausscheiden, bleiben leider nicht allzuviele, kostenfreie Möglichkeiten.

Ohne Backlinks ist es allerdings sehr, sehr schwierig wenn nicht gar unmöglich, ein vernünftiges Ranking zu erreichen. Verlink Du auf mich, dann verlink ich auf Dich ist ebenfalls längst passe und führt auch nicht zum gewünschten Ergebnis. Nun verlinken aber nur wenige gerne ohne Gegenleistung, was ja auch verständlich ist. Was also tun? Es gibt eine Möglichkeit, bei der man selbst einen Link zum Partner setzt und nach einiger Zeit im Gegenzug viele Links zurück erhält.

Die Rede ist von Kleinanzeigen im Internet. Man glaubt es kaum aber es gibt tatsächlich noch Märkte, die Kleinanzeigen kostenlos anbieten und Links zulassen. Gerade auch im für uns wichtigen Bereich – den gewerblichen Anzeigen. Kostenlose Kleinanzeigen sind zwar ein alter Hut, werden aber trotzdem (oder gerade deswegen?) nur selten genutzt. Dabei steckt in diesen Märkten ein erhebliches Potential.

Ein solcher Anbieter ist beispielsweise Kleinanzeigen Landesweit. Die gibt es schon seit 1996 und man kann Anzeigen aus allen möglichen (und unmöglichen) Bereichen kostenfrei aufgeben. Einzige Bitte der Betreiber: ein Logo, welches man auf der eigenen Seite einbinden soll. Allerdings ist das keine Pflicht, sondern nur erwünscht.

Prinzipiell sollte man solche Anbieter aber durch einen Gegenlink auf jeden Fall pushen, da sie für uns außer den Backlinks noch einen weiteren Vorteil aufweisen. Da ja echte Endkunden in den Anzeigen suchen, ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass wir den einen oder anderen Verkauf darüber abwickeln werden. Je poulärer ein solcher Anzeigenmarkt ist, desto besser für uns.

Reich wird man natürlich nun nicht gerade werden aber wenn dadurch die Kosten fürs Webhosting oder den Newsletter gedeckt sind, ist das doch nicht schlecht oder? Ich bewerbe beispielsweise ein Produkt aus dem Funsport Bereich in vier verschiedenen Blogprojekten, für dessen Verkauf ich €12,43 Provision erhalte. Gelingt es mir, nur ein solches Produkt pro Blog und Monat über eine Kleinanzeige zu vermitteln, hat sich der ganze Aufwand mehr als gelohnt.

Es gibt weit über 200 solcher Anbieter wie Kleinanzeigen Landesweit oder SucheBiete.com und man sollte die Mühe nicht scheuen, in wenigstens sechs regelmäßig vertreten zu sein. Einfach nach “kostenlose Kleinanzeigen” googeln, Anbieter auswählen, anmelden und sich über etwas mehr Traffic freuen. Dafür, dass man ursprünglich eigentlich “nur” Backlinks wollte, ist es gar nicht mal sooo schlecht oder?


Backlinks für besseres Ranking